Hallo Deutschland!

20. September 2017 00:00 • Jana Kerkhoff

Hallo Deutschland!

Obwohl das Angebot in den vergangenen Jahren stark gewachsen ist (Hi Studio JUX, Charlie + Mary, etc.), gibt es fast keine Sammelstelle, wo sowohl die großen als auch die kleinen Webshops für nachhaltge Mode zu finden sind. All das müsame Abklappern von tausenden kleinen Webshops mit viel zu vielen verschiedenen Informationen nur um dann letztenendes doch wieder bei H&M oder ZARA zu landen, weil es einfach einfacher ist. Das wollen wir ändern!

Wir haben beschlossen, eine Website zu erstellen wo ihr ganz einfach und mit wenigen Klicks euren Style findet und direkt sehen könnt in welchen Bereichen das Lieblingsteil nachhaltig ist. Fair Trade, vegan, umweltfreundlich, lokal produziert oder Untertsützt die Marke gemeinnützige Projecte? Unser Ziel ist es euch dabei zu unterstützen die Informationen zu finden die ihr braucht um euch für bewusste und nachhaltige Kleidung zu entscheiden. Nichts ist so schön wie neue Kleider, von denen wir wissen, dass niemand gelitten hat oder die Umwelt unnötig belastet wird.  Hierfür haben wir Labels entwickelt, die wir den Fair Fashion Marken zuordnen: 


Project Cece Labels

Unterstützung der lokalen Bevölkerung: Marken, die aktiv zur Entwicklung und Verbesserung der Lebensstandards örtlicher Gemeinden im Produktionsland beitragen. 
Tierfreundlich/ Vegan: Marken, die besonderen Wert auf Tierschutz legen und/oder den veganen Lebensstil in ihren Produktionsprozessen einhalten. 
Fairer Handel: Marken, die den fairen Handel in ihrem Produktionsprozess nutzen.
Lokal produziert: Marken, die ihren gesamten Herstellungsprozess in Europa oder sogar in Deutschland durchführen.
Umweltfreundlich: Marken, die alles tun, um der Umwelt keinen Schaden zuzufügen, und ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.


Diese Labels zeigen, dass die jeweilige Marke in diesem Bereich ihr Bestes tut, aber wenn eine Marke kein bestimmtes Label hat, bedeutet das nicht, dass sie in diesem Bereich nicht ihr Bestes tut. Es klingt komplizierter als es ist, zum Beispiel haben viele Marken kein Etikett für Tierfreundlichkeit, weil sie überhaupt nicht mit tierischen Produkten arbeiten. 

Es gibt natürlich auch offiziele Siegel und Zertifikate wie Oeko-Tex, GOTS, Fair Wear Foundation usw. durch die viele Marken zeigen können in welchem Bereich sie nachhaltig arbeiten. Leider sind  diese Siegel oft mit hohen Kosten verbunden, die kleinere Labels oder Start-ups nicht tragen können. Da wir aber genau solche Marken unterstützen möchten, stehen wir im engen Kontakt mit ihnen und vertrauen darauf, dass sie so nachhaltig handeln wie sie uns berichten. 

Wir sind sehr stolz auf unsere Seite und  sind sehr gespannt auf eure Meinung. Habt ihr Vorschläge und Anregungen, dann schreibt uns doch einfach eine E-Mail.

 

Viel Spaß beim shoppen!

blog comments powered by Disqus
Teile diesen Beitrag:
Kategorie: Project Cece

Zusammen sind wir stark! Bleibe immer informiert über Neuigkeiten in der nachhaltigen Mode.