Plastikfrei im Badezimmer Teil I

5. September 2018 00:00 • Eva Straus

Plastikfrei im Badezimmer Teil I

Egal wo man hinschaut - nur Plastiktuben:  Shampoo, Deo, Wattestäbchen, Bodylotion ja und sogar die Flüssigseife am Waschbeckenrand kommt in Plastik daher. Aber wie soll man darauf verzichten? Eine sehr gute Freundin hat mich auf die Idee gebracht, hier mal genauer hinzuschauen und mir die folgenden Tipps zugeflüstert:

Eine einfache Methode das Duschgel aus dem Badezimmer zu verbannen ist, auf Körperseife umzuschwenken. Das klingt erst einmal lapidar und langweilig, doch diese Seife spendet der Haut sogar mehr Feuchtigkeit und ist nicht einmal verpackt. Die Seife wird nicht so schnell leer wie ein normales Duschgel und die Haut ist danach weicher als ich es jemals vorher gedacht hätte. Bei Seife-und-mehr gibt es ein riesen Angebot!

 

Weiter geht es mit dem Shampoo

Haarseife heißt die Zauberformel. Am Anfang habe ich mich richtig schwergetan, meine Haare waren danach fettig und ich konnte nach der Wäsche auf keinen Fall vor die Tür! Ich habe mich aber überreden lassen, ein weiteres Produkt auszuprobieren und hier hat es tatsächlich geklappt! Keine fettigen Haare nach der Wäsche, nein - sie waren sogar so weich wie noch nie! Hier kann ich die Seifen von Sauberkunst empfehlen (und eine Einweisung, wie man sie am besten verwenden soll).

Kurzer Einschub: Die Seifen am Badewannenrand und in der Dusche sehen auch noch besser aus als die Plastiktuben aus dem Drogeriemarkt.

Nach dem Duschen das Deo

Deos sind normalerweise aus Plastik. Doch meine Freundin hat mich hier auf einen heißen Tipp gebracht: von Ben & Anna das natürliche Soda Deodorant. Sie schwört auf dieses Produkt, kein Geruch, kein Versagen des Deos mehr – noch nie war sie so begeistert von einem Deo! Da ist es sogar Nebensache, dass dieses Deo keinen Plastikmüll produziert, da es in Papier eingepackt ist.

Neben diesem Produkt gibt es auch Deocreme in Glasdöschen oder den Deokristall in Kork verpackt. Schaut hierfür mal bei monomeer oder i+m vorbei.

 

Auch die Zähne wollen sauber werden

Die Handzahnbürsten sind alle aus Plastik und wir schmeißen sie regelmäßig in den Müll. Jede Zahnbürste, die wir im Leben schon verwendet haben liegt noch irgendwo auf diesem Planeten rum. Eine tolle Alternative sind da die Zahnbürsten aus Holz oder Bambus. Bambus ist ein antibakterieller Rohstoff, damit bilden sich keine Bakterien zwischen den Borsten und ist biologisch Abbaubar. Diese findet man bei Ecobamboo oder Hydrophil online. Hier findet ihr auch Wattestäbchen aus Holz statt Plastik. Auch die meisten Drogeriemärkte führen Bambuszahnbürsten :)

Die Zahnpasta kann man tatsächlich auch durch Tabletten ersetzen und so auf das Plastik verzichten. Das steht noch auf meiner Probierliste.

Es gibt noch jede Menge weitere Möglichkeiten deine Hygiene-Routine plastikfrei zu halten, mehr darüber schreiben wir in Plastikfrei im Badezimmer Teil 2. Also Fortsetzung folgt.

 

 

Bildquellen:
Titel: Photo by Noah Buscher on Unsplash
Seife: https://heiligkreuzer-seife.ch/naturseife-ohne-palmoel/vegane-seife/haarseife-mit-wachholder-und-eisenkraut/
Biokork Deokristall: https://goo.gl/images/8yMsmm
Bambuszahnbürste: Hydrophil

blog comments powered by Disqus
Teile diesen Beitrag:
Kategorie: Alltagstipps

Zusammen sind wir stark! Bleibe immer informiert über Neuigkeiten in der nachhaltigen Mode.